Komm zu uns

Mach deine Ausbildung bei uns in der Praxis!

Zahn Implantate

Unsere Zahnärzte können auf Jahrzehnte lange implantologische Erfahrung zurückgreifen.

Digitaler Abdruck

Hochmoderner, digitaler Intraoralscanner für Passgenauigkeit und höchste Präzision

CMD mit DIR®

Schmerzfreies und elektronisches Vermessungssystem zur CMD-Therapie

Voll Keramik

Natürlich schöne Zähne: Zahnersatz aus körperverträglicher Vollkeramik

Zahn Erhalt

Um Ihren Zahn weiterhin über viele Jahre zu erhalten, ist eine Wurzelkanalbehandlung die beste Maßnahme

Parodontose Behandlung

Die Behandlung gegen Parodontitis - der häufigsten Ursache für Zahnverlust

Schnarch Therapie

Unsere Anti-Schnarchschiene sorgt wieder für ruhige Nächte und einen entspannten Schlaf.

Vorbeugung & Prophylaxe

Gesunde und saubere Zähne & ein frischer Atem

Endodontie = Wurzelkanalentzündung

Das Weichgewebe in einem Zahn, auch Zahnpulpa genannt, kann sich durch tiefe Karies, Risse im Zahn, Spalten zwischen Zahn und Füllung oder einem abgebrochenen Zahn entzünden und von Bakterien befallen sein.

Manchmal kann so eine Entzündung auch unbemerkt bleiben und durch ein Röntgenbild oder Sensibilitätstest bei uns festgestellt werden. Vielleicht reagiert Ihr Zahn schon schmerzempfindlich auf Kälte oder Wärme oder ein plötzlich lang anhaltender Schmerz tritt auf.

Zahnerhalt durch Wurzelbehandlung

Um Ihren Zahn weiterhin über viele Jahre zu erhalten, ist eine Wurzelkanalbehandlung die beste Maßnahme. Diese Behandlung kann in einer oder mehreren Sitzungen erfolgen und wird in folgenden Schritten durchgeführt:

  • Öffnen des Zahnes und Entfernung des Pulpagewebe mit Betäubung
  • Exakte Bestimmung der Wurzelkanallänge für eine optimale Reinigung
  • Reinigung der Wurzelkanäle mit feinen Handinstrumenten oder sehr flexiblen, rotierenden Instrumenten aus einer Nickel-Titan-Legierung
  • Desinfektion der Wurzelkanäle während und nach der Kanalaufbereitung
  • Füllen der Wurzelkanäle (z.B. mit Guttapercha = elastisches Naturmaterial) in Kombination mit einem Kleber
  • Verschließung des Zahnes mit einer stabilen und dichten Füllung. Bei starker Belastung ist ein (Teil-) Krone sinnvoll.

In Einzelfällen kann der behandelte Zahn für kurze Zeit empfindlich reagieren. Er sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.Die Erfolgsaussichten bei einer unkomplizierten Erstbehandlung liegen bei 95% und bei komplexeren Fällen oder einer Wiederholung der Behandlung noch bei 80%.

Eine Alternative wäre die Entfernung des Zahnes. Aus optischen Gründen, der Kaufunktion zuliebe und um Fehlstellungen der Nachbarzähne zu verhindern, sollte der fehlende Zahn durch ein Implantat, eine Brücke oder eine Prothese ersetzt werden. Ihre Krankenkasse wird nicht für alle entstehenden Kosten und Techniken aufkommen. Wir beraten und informieren Sie gerne über die individuellen Kosten.